Gustav Simon Medaille

Die Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie e.V. verleiht die renommierte Gustav Simon-Medaille an herausragende Persönlichkeiten, die die Urologie in Deutschland maßgeblich beeinflusst und vorangebracht haben. Ebenso werden Personen geehrt, die sich um die Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie besonders verdient gemacht haben. Erstmalig wurde die Gustav Simon-Medaille an Prof. Dr. Lars Röhl (Heidelberg) vergeben.

Ganz im Sinne von Gustav Simon (1824 - 1876), der bekannte und anerkannte Chirurg und Autor medizinischer Fachliteratur. Simon studierte in Gießen und Heidelberg, war 1848-1861 Militärarzt in Darmstadt, ging 1861 als Professor zunächst nach Rostock, um dann 1867 als Ordinarius für Chirurgie in Heidelberg zu arbeiten. Er ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen zählt u.a. die "Chirurgie der Nieren".

Gustav Simon förderte insbesondere die Sektion Urologie und nahm 1869 die erste erfolgreiche Nephrektomie in Deutschland vor.

Für ihre langjährigen Verdienste um die Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie e.V. wurden folgende Personen, anlässlich der jeweiligen Jahrestagung, mit der Gustav Simon Medaille geehrt.

  • Preisträger 2019
    Prof. Dr. med. Schahnaz Alloussi, Neunkirchen
    Prof. Dr. med. Alexander Lampel, Villingen-Schwenningen
  • Preisträger 2018
    Prof. Dr. med. Jürgen Breul, Freiburg
  • Preisträger 2017
    Prof. Dr. med. Arnulf Stenzl, Tübingen
  • Preisträger 2016
    Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jens Rassweiler, Heilbronn
  • Preisträger 2015
    Prof. Dr. med. Ulrike Zwergel, Idar-Oberstein
    Prof. Dr. med. Detlef Frohneberg, Karlsruhe
  • Preisträger 2014
    Univ.-Prof. Dr. med. Joachim W. Thüroff, Mainz
    Dr. med. Volker Laible, Stuttgart
  • Preisträger 2013
    Prof. Dr. med. Stephan Peter, Darmstadt
    Prof. Dr. med. Maurice-Stephan Michel, Mannheim
    Hans Winter, Hamburg
  • Preisträger 2012
    Prof. Dr. med. Helmut Haas, Heppenheim
    Prof. Dr. med. Tilman Kälble, Fulda
  • Preisträger 2011
    Dieser Preis wurde 2011 nicht vergeben.
  • Preisträger 2010
    Dieser Preis wurde 2010 nicht vergeben.
  • Preisträger 2009
    Dieser Preis wurde 2009 nicht vergeben.
  • Preisträger 2008
    Prof. Dr. med. Peter Alken, Mannheim
  • weitere Träger der Gustav-Simon-Medaille
    Wilhelm Brosig (†), Berlin
    Hans Flohr, Köln
    Stefan Flüchtet, Saarbrücken
    Mamdouh Koraitim, Alexandria (Ägypten)
    Joachim Potempa (†), Heidelberg
    Lars Röhl (†), Heidelberg
    Herbert Robben, Essen
    Ekkehard Sinagowitz, Friedrichshafen
    Dieter Völker, Pforzheim
    Manfred Ziegler (†), Homburg